News

Alternative zum Filesharing: Video on Demand bietet Filme günstig auf Abruf

Aktuelle Blockbuster, heiße Spielfilme und beliebte Serien: Sie gehören zu den beliebtesten Downloads innerhalb des Usenets.... 

Weiterlesen...

Usenet.nl Test – 305 GB im 14-Tage Testaccount

Das Usenet umfasst weltweit über 10.000 angeschlossene Server. Bereits seit mehr als 30 Jahren bietet das Usenet einen... 

Weiterlesen...

Usenext ohne Anmeldung kostenlos nutzen

Bislang erhielt jeder Usenet Interessent bei Usenext einen Testaccount mit einem Download-Volumen von 3GB im Highspeed-Modus.... 

Weiterlesen...

Suche

In den USA haben sich laut heise.de (mit Bezug auf die New York Times), drei Internet Provider dazu entschlossen, Ihren Kunden Webseiten mit Kinderpornographischen Inhalten, zu sperren. Durchgeführt wird diese Aktion von den Anbietern Sprint Nextel, Time Warner Cable und Verizon.


Neben Internetseiten, wurden komplette Newsgroups, in denen Pädophile ihr Bilder und Videos austauschen oder mit gleichgesinnten kommunizieren, ebenfalls gesperrt. Ein Zugang zu den Webseiten und Newsgroups ist für alle Kunden der o.g. Provider in den gesamten USA nicht mehr möglich.

Der Generalstaatsanwalt von New York Andre M. Cuomo, setzt sich bereits seit längerem für den Kampf gegen Kinderpornographie ein, durch Ihn kam diese Aktion ins Rollen. Inzwischen sollen bereits Gespräche mit weiteren Internet Providern folgen, welche Cuomo gerne zu einem ähnlichen Schritt bewegen möchte.

Quelle: heise.de