News

Alternative zum Filesharing: Video on Demand bietet Filme günstig auf Abruf

Aktuelle Blockbuster, heiße Spielfilme und beliebte Serien: Sie gehören zu den beliebtesten Downloads innerhalb des Usenets.... 

Weiterlesen...

Usenet.nl Test – 305 GB im 14-Tage Testaccount

Das Usenet umfasst weltweit über 10.000 angeschlossene Server. Bereits seit mehr als 30 Jahren bietet das Usenet einen... 

Weiterlesen...

Usenext ohne Anmeldung kostenlos nutzen

Bislang erhielt jeder Usenet Interessent bei Usenext einen Testaccount mit einem Download-Volumen von 3GB im Highspeed-Modus.... 

Weiterlesen...

Suche

Aktuelle Blockbuster, heiße Spielfilme und beliebte Serien: Sie gehören zu den beliebtesten Downloads innerhalb des Usenets. Über Anbieter wie UseNeXT oder Firstload laden Anwender besonders gerne Filme für das heimische Kino-Feeling herunter – dies ist in den meisten Fällen nicht nur verboten sondern verschlingt auch einen Großteil des jeweils verfügbaren Traffic-Pakets. Zeit also, hier eine Alternative zu präsentieren: So holen Sie sich aktuelle Filme auch per Abruf über „on Demand“- Anbieter auf den eigenen PC.

Blockbuster auf Klick: So einfach streamen Sie einen Film on Demand

Online-Videotheken wie beispielsweise videoload, maxdome und Video Buster stellen im Internet umfangreiche Filmdatenbanken zur Verfügung, auf denen bis zu mehrere tausend Titel vom aktuellen Kinokracher über Kinderfilme bis hin zu ganzen Serien-Staffeln angeboten werden. Die Video on Demand Angebote können ganz nach Belieben entweder als Stream direkt auf den Bildschirm, oder aber als Download für die eigene Sammlung bezogen werden.

Preislich unterscheiden sich beide Varianten unterschiedlich stark. Während Sie bei Video Buster beispielsweise für die Download-Version eines Films im Durchschnitt nur einen Euro Aufpreis bezahlen, können es bei videoload oder maxdome auch 5 bis 10 Euro mehr sein. Insgesamt bewegen sich die Preise pro Film je nach Medientyp zwischen 1 und 15 Euro, ja nach Aktualität und Qualität. Die Bezahlung erfolgt nach einmaliger Anmeldung über die bevorzugte Zahlungsmethode, zum Beispiel Kreditkarte oder PayPal.

Entscheiden Sie sich für die Streaming-Version, startet der ausgewählte Film direkt nach der Auswahl in Ihrem Browser. Außerdem bleibt er je nach Anbieter zwischen 24 und 48 Stunden aufrufbar, sodass auch mehrmaliges Ansehen möglich ist. Allerdings müssen Sie bei der Wiedergabe mit dem Internet verbunden bleiben.

Beim Download eines Films müssen Sie zunächst den vollständigen Download abwarten, bevor Sie den Titel verwenden können. Dies kann je nach Internetverbindung eine Stunde oder mehr dauern. Mit nur wenig Aufwand verkabeln Sie Ihren Laptop dann mit dem Fernseher und genießen So jeden Film auch auf einem großen Bildschirm.

Der Downloadmarkt hat sich in den letzen Jahren von illegalen Plattformen hin zu legalen und preiswerten Angeboten entwickelt. Wie Statista berichtet, waren in 2010 insbesondere Musik, Filme und TV-Serien gefragt. Der Umsatz belief sich auf rund 390 Millionen Euro, wovon Musik-Downloads einen Anteil von etwa 151 Millionen Euro zustehen.

Diese Video on Demand-Plattformen verhelfen Ihnen zum Heimkino

maxdome: Die wohl bekannteste Online-Videothek aus dem Hause der ProSiebenSat.1 Medien Gruppe verzeichnet nach eigenen Angaben ca. 3900 Filmtitel, über 100 Serien und unglaubliche 11.000 Inhalte aus Comedy und Kindersendungen. Dazu umfasst die Auswahl Konzertmitschnitte, Sporthighlights und Erotik-Programme. Bei maxdome können Film-Fans wählen, ob sie für 14,90 Euro monatlich auf alle diese Inhalte zugreifen möchten, oder sich für jeweils günstigere Preise nur Filme oder nur Serien sichern wollen. Einzelne Filme gibt es ab 1,99 Euro bei maxdome.

videoload: Für 2,99 Euro sind die meisten Filme bei videoload als Streams für 48 Stunden zu haben. Darunter auch aktuelle Titel aus 2011. Mit 14,90 Euro pro Film reicht die Kaufvariante allerdings schon am Niveau der DVD im Laden heran. Videoload bietet einen eigenen, kostenlosen Video-Player für die Filme, der auch weitere Funktionen wie eine Kapitalauswahl beinhaltet. Über 2500 Filme und ca. 3000 Serien finden sich in der Datenbank von videoload.

lovefilm: Über 400 Filmtitel von „Matrix“ bis zu dem 2010 Remake „Piranha“ bietet auch die Plattform lovefilm.com zum Abruf im Internet. Im Gegensatz zur Konkurrenz setzt der Dienst von Amazon neben dem Postversand von DvDs vor allem auf ein Film-Abo und bietet daher nur wenige Titel zum „pay-per-view“- Stream an. Beginnend ab 4,99 leihen Sie je nach Paket 2 oder mehr Filme zum Festpreis, unabhängig vom Titel. Ab 11,99 Euro können Sie mit einer Flat bereits beliebig viele Filme pro Monat ansehen, und das nicht nur über den Browser sondern auch auf der PS3.

Video Buster: Auch der Service Video Buster verschickt in erster Linie DVDs mit kostenlosem Versand nach Hause, bietet aber bereits auch eine Reihe an Filmtiteln als Online-Stream an. Hier gibt es kein Abo, sondern jeder Film kann entweder in normaler oder in hoher Qualität zum kleinen Preisunterschied gestreamt oder heruntergeladen werden. Ca. 100 Filme stehen hier zur Verfügung, teilweise sind diese aber auch schon älteren Datums und bereits im TV gelaufen. Die Preise variieren zwischen 1,99 Euro und 4,99 Euro.

Usenet-Alternative für Film-Freaks

Wenn Sie auf Filme abfahren und endlich aus einer breiten Datenbank mit bester Qualität oder sogar HD-Standard wählen wollen, dann ist eine Online-Videothek genau das Richtige für Sie. Je nachdem, wie oft und wie flexibel Sie einen Film schauen wollen, können sich gewisse Abos oder der schnelle Film auf Abruf besser für Sie eignen. Zwar sind die Dienste nicht komplett kostenlos, sind dafür aber legal und bieten im Gegensatz zum Filesharing praktische Funktionen wie Filminfos, Trailer und Userbewertungen. Außerdem stellen viele Anbieter eigene, optimierte Video-Player bereit.

Letzter  Tipp: Fast alle Video on Demand-Anbieter bieten ihren Kunden als Anreiz auch eine Reihe an gratis verfügbaren Filmen, die nach der kostenlosen Registrierung direkt zur Verfügung stehen. So bietet maxdome aktuell die deutsche Komödie „Putzfrau Undercover“ sowie „Lauras Stern“ komplett kostenlos an, bei videoload sehen Sie jetzt „They nest –tödlich Brut“ und „Harvard Man“ gratis. Aktuelle Informationen über Video on Demand und digitalem Fernsehempfang stehen auf dem Verbraucherportal TVAnbieter.de zum kostenlosen Abruf bereit.